Bewertungskriterien

WFO „RAETIA“ ST. ULRICH

 

BEWERTUNGSKRITERIEN – ANPASSUNG DURCH DAS LEHRERKOLLEGIUM AM 22.10.2012

 

Die Schüler werden während des Schuljahres je nach Fach mit mündlichen, schriftlichen und praktischen Prüfungen bewertet. Die Lehrpersonen legen nicht nur Wert auf die bloße Wiedergabe von angelerntem Wissen, sondern auch auf Kompetenzen und Fähigkeiten eines jeden einzelnen Schülers, selbstständig die in den verschiedenen Fächern behandelten Themen zu verbinden und sich eine kritische Auslegung der Inhalte anzueignen. Die Leistung wird, auf Grund der von der Lehrperson festgesetzten Lernziele, folgendermaßen festgestellt und ausgedrückt:

 

 

Note – Urteil

Der/die Schüler/in weist ausgezeichnete Fähigkeiten und Kenntnisse auf und verfügt über einen technischen und treffenden Wortschatz. Er/sie bereichert den Unterricht mit kritischen Beiträgen. Er/sie führt die ihm/ihr zugewiesenen Aufgaben mit Fleiß und Hingabe aus. Er/sie erzielt  hervorragende Leistungen.

10

ausgezeichnet

Der/die Schüler/in weist ausgezeichnete Fähigkeiten und Kenntnisse auf und verfügt über einen technischen und treffenden Wortschatz. Er/sie bereichert den Unterricht mit kritischen Beiträgen. Er/sie führt die ihm/ihr zugewiesenen Aufgaben mit Fleiß und Hingabe aus. Er/sie erzielt  hervorragende Leistungen.

9

sehr gut

Der/die Schüler/in verfügt über sehr gute Fähigkeiten und Kenntnisse. Er/sie erarbeitet eingehend die Lerninhalte und stellt passende Verbindungen her. Im Unterricht arbeitet er aktiv mit und bringt kritische Beiträge ein. Die Vorbereitung ist beständig und gründlich.

8

gut

Der/die Schüler/in erreicht weitgehend die vorgegebenen Ziele. Die Fähigkeiten und Kenntnisse sind gut. Er/sie kann selbstständig arbeiten und beteiligt sich mit persönlichen und passenden Beiträgen am Unterricht. Das Studium ist konstant. Er/sie arbeitet mit und kann fächerübergreifende Verbindungen herstellen.

7

zufriedenstellend

Der/die Schüler/in erreicht großteils die vorgegebenen Ziele. Er/sie versteht das Wesentliche der Inhalte, die er/sie korrekt anwenden kann. Er/sie ist imstande, gewisse Problemstellungen zu lösen. Aufgaben erledigt er selbstständig und verantwortungsbewusst. Er verfügt über zufrieden stellende  Fähigkeiten.

6

genügend

Der/die Schüler/in erreicht das Minimum der vorgegebenen Ziele. Die Inhalte kennt er/sie zwar ausreichend, kann sie aber nicht kritisch aufarbeiten beziehungsweise fächerübergreifende Verbindungen herstellen. Einsatz und Fleiß sind genügend. Die Fähigkeiten entsprechen der Mindestanforderung.

5

ungenügend

Der/die Schüler/in erreicht nicht die vorgegebenen Ziele; die erlangten Grundkenntnisse und –fähigkeiten sind lückenhaft. Der Schüler/die Schülerin zeigt geringen Einsatz für das Fach und widmet sich wenig dem Studium. Die Arbeitsweise ist oberflächlich und unordentlich.

3 - 4

schwerwiegend

ungenügend

Der/die Schüler/in weist besorgniserregende Bildungslücken und bruchstückhafte Grundkenntnisse und –fähigkeiten auf. Seine/ihre Arbeitsweise ist zu unordentlich. Der Schüler/die Schülerin zeigt überhaupt kein Interesse am Schulfach und widmet sich nicht dem Studium. Er/sie kann sich in der Klasse nicht konzentrieren.

Die Note 3 wird nicht ins Zeugnis geschrieben.

 

 

BETRAGENSNOTE

Folgende Indikatoren werden für die Bewertung der Betragensnote herangezogen (siehe dazu Schulordnung und Schülercharta)

Einhaltung der Pflichten des Schülers/der Schülerin

·         Regelmäßiger Schulbesuch und pünktliches Erscheinen zum Unterricht

·         Pünktliches Einreichen der Entschuldigungen für Abwesenheit

·         Einhalten der allgemeinen Aufenthaltsregeln während der gesamten Schulzeit

Lernverhalten in der Klasse

·         Regelmäßiges Erledigen der Schul- und Hausaufgaben und deren pünktliches Einreichen

·         Konstante und konstruktive Mitarbeit im Unterricht

·         Pünktlicher Ankauf  und respektvoller Gebrauch des persönlichen Schulmaterials (z.B. Sach- und Fachbücher, Ordner, Schreibmaterial, usw.)

·         Achtsamer Umgang mit dem öffentlichen Schulmaterial (Leihbücher, Wörterbücher)

·          Respektvoller und korrekter Umgang mit dem öffentlichen  Schulgebäude und Schulgut

Leben in der Schulgemeinschaft

·         Respektvolles Verhalten gegenüber Direktor,  Lehrern,  nicht unterrichtendem Personal  und Mitschülern

·         Gebrauch einer dem Schulumfeld angemessenen Sprache

·         Hilfsbereitschaft im alltäglichen Schulleben

·         Positiver Beitrag zur Schul- und Klassengemeinschaft

·         Korrektes Verhalten bei außerschulischen Tätigkeiten (Lehrausgänge, Lehrausflüge, Praktika, ….)

 

 

 

Betragensnote

Beschreibung

10

·         Der Schüler/Die Schülerin hält sich zur Gänze an die Schulordnung und respektiert die Schülercharta, wie z. B.

·         regelmäßiger Besuch des Unterrichts

·         pünktliches Erscheinen zum Unterricht und zu den außerschulischen Aktivitäten

·         konstanter Einsatz während des Unterrichts sowie rege und konstruktive Mitarbeit

·         positiver Beitrag zur Schulgemeinschaft

·         respektvoller und korrekter Umgang mit dem Schulmaterial und dem gesamten Schulgut

·         pünktliches Einreichen der Absenzen, Arbeitsaufträge und anderer Dokumente

9

·         Der Schüler/Die Schülerin hält sich größtenteils an die Schulordnung und respektiert die Schülercharta, wie z. B.

·         regelmäßiger Besuch des Unterrichts

·         pünktliches Erscheinen zum Unterricht und zu den außerschulischen Aktivitäten

·         konstanter Einsatz während des Unterrichts sowie rege Mitarbeit

·         korrektes Verhalten gegenüber der gesamten Schulgemeinschaft

·         respektvoller und korrekter Umgang mit dem Schulmaterial und dem gesamten Schulgut

·         pünktliches Einreichen der Absenzen, Arbeitsaufträge und anderer Dokumente

8

·         Der Schüler/Die Schülerin hält sich vorwiegend an die Schulordnung und an die Richtlinien der Schülercharta, wie z. B.

·         nicht ganz regelmäßiger Besuch des Unterrichts

·         gelegentliche Verspätungen zum Unterricht und zu den außerschulischen Aktivitäten

·         unkonstanter Einsatz während des Unterrichts sowie allfällige Mitarbeit

·         nur teilweise korrektes Verhalten gegenüber der gesamten Schulgemeinschaft

·         nicht immer respektvoller und korrekter Umgang mit dem Schulmaterial und dem gesamten Schulgut

·         gelegentlich unpünktliches Einreichen der Absenzen, Arbeitsaufträge und anderer Dokumente

·         das Vorhandensein von Warnungen und allgemeinen Disziplinarmaßnahmen (z.B. Eintragung, ….)

·          

7

·         Der Schüler/Die Schülerin hält sich teilweise an die Schulordnung und an die Richtlinien der Schülercharta, wie z. B.

·         unregelmäßiger Besuch des Unterrichts

·         häufigere Verspätungen zum Unterricht und zu den außerschulischen Aktivitäten

·         mangelnder Einsatz während des Unterrichts sowie dürftige Mitarbeit

·         Mängel im korrekten Verhalten gegenüber der gesamten Schulgemeinschaft

·         Mängel im respektvollen und korrekten Umgang mit dem Schulmaterial und dem gesamten Schulgut

·         gelegentlich unpünktliches Einreichen der Absenzen, Arbeitsaufträge und anderer Dokumente

·         das Vorhandensein von Warnungen und allgemeinen Disziplinarmaßnahmen (z.B. Eintragung)

·         Missachtung des Rauchverbotes im Schulareal

·          

6

·         Der Schüler/Die Schülerin hält sich kaum an die Schulordnung und an die Richtlinien der Schülercharta, wie z. B.

·         unregelmäßiger Besuch des Unterrichts

·         häufige Verspätungen zum Unterricht und zu den außerschulischen Aktivitäten

·         mangelnder Einsatz während des Unterrichts sowie dürftige Mitarbeit

·         nur teilweise korrektes Verhalten gegenüber der gesamten Schulgemeinschaft

·         nicht immer respektvoller und korrekter Umgang mit dem Schulmaterial und dem gesamten Schulgut

·         häufig unpünktliches Einreichen der Absenzen, Arbeitsaufträge und anderer Dokumente

·         das Vorhanden von mehreren Warnungen und allgemeinen Disziplinarmaßnahmen (z.B. Eintragung, ….)

 

5

·         Vollkommene Missachtung der Richtlinien der Schulordnung und der Schülercharta.

 

 

 

Eintragungen

Der Eintragung muss eine Ermahnung vorangehen, mit dem Zweck das auffällige und unangemessene Verhalten des Schülers/der Schülerin aufzuzeigen und ihn somit zu einer Besserung aufzufordern.  Der weitere Verstoß der Verhaltensregeln führt zur effektiven Eintragung. Auch die häufige Wiederholung von Kraftwörtern kann Gegenstand einer Eintragung sein.

Bei schwerwiegenden Fällen werden Eintragungen -  ohne Vorwarnung -  für folgende Missachtungen vergeben, wie z. B.

·         Drei unentschuldigte Absenzen

·         Mehrmaliges unpünktliches Erscheinen zum Unterricht

·         Missachtung des Rauchverbots

·         Gebrauch von Suchtmitteln

·         Unerlaubtes Entfernen vom Schulareal

·         Absichtliche Beschädigung des allgemeinen Schulguts

·         Beleidigungen gegenüber Schulpersonal und Schülern

·         Gewaltanwendung

Eine Eintragung schließt die Betragensnoten 10 aus. Es entscheidet der Klassenrat nach genauer Einsichtnahme in die Indikatoren nach bestem Wissen und Gewissen, welche Betragensnote dem Schüler gegeben wird.

 

 

 



Die nächsten Termine

Donnerstag
01
Feb
Kategorie: Schuljahr/Anno scolastico 2017-18
beginnt um: 07:45

Tag der offenen Tür - giornata delle porte aperte - Di dla portes daviërtes

von - dalle ore - dala

07:45 - 12:50 Uhr

14:35 - 17:05 Uhr

Trainingsmöglichkeiten am Vormittag für Athleten Ski Alpin und Ski Nordisch (Anmeldung notwendig)

Possibilità di allenamento al mattino per atleti sci alpino e sci nordico (registrazione necessaria)

Puscibilità de alenamënt per atlec schi nordich y schi alpin (se fé nuté su)