Moling Samuel - einmal Gold und einmal Silber

 

 

Zum Abschluss der U16- und U14-Italienmeisterschaften der „Alpinen“ haben Südtirols Nachwuchshoffnungen am Donnerstag nochmals zugeschlagen. Insgesamt fünf Medaillen holten die heimischen Athleten am letzten Wettkampftag.

 

Beim Buben-Slalom der U16-Altersklasse gab es sogar einen Südtiroler Doppelsieg. Der Abteitaler Samuel Moling, Schüler der Wirtschaftsfachoberschule „Raetia“ in St.Ulrich,  kürte sich nach dem gestrigen Sieg im Riesentorlauf auch im Slalom zum neuen Italienmeister. Mit einem Vorsprung von 42 Hundertstel verwies er den Grödner Alex Vinatzer auf Platz zwei. Dritter wurde Francesco Gentili (Friaul).

Im Anschluss an die Slalombewerbe wurden auch noch die Medaillen in der Kombination (U16 und U14) vergeben. Dabei holte sich
Moling seine dritte Medaille binnen 24 Stunden ab. Hinter Pietro Canzio belegte er in der U16-Altersklasse den zweiten Platz. Dritter wurde, wie bereits im Slalom so Francesco



Die nächsten Termine

Derzeit gibt es keine Termine.